Erfahrung und Wissen aus über 60 Jahren prägen COR.

Ästhetik, Purismus und höchste Fertigungsqualität: Modelle von COR haben eine unverkennbar eigene Linie. Sie lebt in jedem Möbel, überall dort, wo Menschen Schönheit, Komfort und Funktionalität schätzen. Diesem Prinzip gibt COR Gestalt. Das Geheimnis ist die Verbindung von Innovationsbereitschaft und traditioneller Handwerkskunst. Die Designer und Mitarbeiter schaffen Werte in einem zukunftsweisenden Design, frei von Trends und Moden.

An das Material für die Möbel stellt COR höchste Ansprüche. Selbst erstklassige Qualität nehmen die geschulten Mitarbeiter lieber noch einmal gründlich unter die Lupe und sehen sich die Zulieferer genau an. Renommierte Gerbereien, Webereien und Stoffverlage liefern deshalb nur erste Wahl ihrer Leder, Wollstoffe, Baumwollstoffe und Kunstfasern. Beim Holz, am liebsten aus heimischen Wäldern und beim Metall ist COR nicht weniger anspruchsvoll.

Und dieser Qualitätsanspruch kommt nicht von ungefähr. Im Herbst 1954 gründeten Leo Lübke und Fürst zu Bentheim Tecklenburg die Fabrik zur Herstellung von Polstermöbeln. Bereits 10 Jahre nach Unternehmsgründung entwarf F.W. Möller 1964 den größten Erfolg in der Firmengeschichte von COR: die Conseta, eines der ersten Elementmöbelprogramme überhaupt. Seit über 50 Jahren ist die Conseta ein gefragtes Möbelstück, das 2004 auch den interior innovation award in der Kategorie „best classic“ gewann.

Im Laufe der folgenden Jahre kamen viele Klassiker hinzu, wie die Sitzmöbelgruppe Trinom, das Modell Orbis oder die Sitzlandschaft Trio. Modelle wie Arthe  und Scroll gewannen den red dot und das SitzLoungeLiegemöbel LAVA erhält den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland in Silber

Für drei neue Kreuzfahrtschiffe der AIDA liefert COR 1.800  Schlafsessel Trinus. Conseta, Shrimp Sessel sowie Quant Stühle gehen an Bord der MS EUROPA 2, die seit Mai 2013 für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in See sticht. Insgesamt werden 251 Suiten mit 681 Möbeln von COR ausgestattet.